Was ist Kindolstadt? Wie ist Kindolstadt? Wo ist Kindolstadt?

In diesem Video erhälst du erste Eindrücke der Kindolstadt 3.0 im Fort Peyerl.

2021 fand endlich wieder Kindolstadt statt - trotz Corona!

Zwar mussten wir von den Pfingstferien auf die Sommerferien wechseln, doch konnten wir vom 23.08.-04.09.2021 die Kindolstadt 3.0 im Fort Peyerl für schließlich zwei spannende Wochen für Kinder zwischen 8 und 13 Jahren öffnen.

Innerhalb nur einer Woche bauten ehrenamtliche Helfer den Kindern eine Stadt zum Entdecken, Bauen, Studieren und Politik machen - ganz nach dem Motto "Gebt die Welt in Kinderhände!". Hauptthemen der Kindolstadt 3.0 waren Zukunft und Nachhaltigkeit.

Die Teilnahme war kostenlos, was das Familienbudget für den Sommer erheblich entlastete. Alle Kinder und Ehrenamtliche haben sich während der Woche 3x getestet; es kam zu keinem Vorfall.

Besuchten bei durchwachsenem Wetter in der ersten Woche insgesammt 540 Kinder die Stadt, kamen mit dem Sonnenschein in der zweiten Woche 899 Kinder. Insgesamt also 1439 Kinder.

 

Hier ein netter Einblick in die von den fleißigen Kinderreporter:innen verfasste Kindolstädter Rundschau der 1. und 2. Woche.

Die tollen Werke der Nachwuchs-Autor:innen und -Verleger:innen des Kindolstädter Buchverlages könnt Ihr auf der Website des Klitzeklein Verlages ansehen: http://klitzekle.in/katalog/index.html

Die folgende Konzeption einer Kinderstadt Ingolstadt orientiert sich schwerpunktmäßig an das seit 1979 bestehende und sehr erfolgreiche  Kinderspielstadt-Konzept des Vereins „Kultur & Spielraum e.V.“ (Mini-München), wie es mittlerweile in verschiedenen Formen und mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen in über 50 deutschen Städten und weltweit realisiert wird.
(Siehe auch:
www.mini-muenchen.info/ und https://de.wikipedia.org/wiki/Mini-München)

Die Grundlage/-annahme einer Kinderstadt ist, das eine Stadt entsteht in der Kinder leben und regieren ohne den Einfluss von Erwachsenen. In der Stadt haben die Kinder die Vorherrschaft. Es liegt in ihrer Hand, die Gefüge der Stadt zu lenken und zu gestalten. Darunter fallen die Arbeitsstätten, das soziale Leben und die kulturellen Stätten.
Um im Sinne einer funktionierende Kinderstadt zu agieren. Soll Kindolstadt losgelöst sein von schulischen Strukturen sowie zielorientiertem Arbeiten. In erster Linie geht es um die Unterstützung der Kinder während ihres Aufenthaltes in der Kinderstadt bei dem sie eigenständig die Strukturen und Hintergründe eines gesellschaftlichen Lebens in der Stadt erforschen sowie leben
.

Start

ZUHAUSE

Du solltest zweckmäßige Kleidung anziehen. D.h.: Je nach Witterung Sonnenschutz und Käppi oder Regen- bzw. Wechselkleidung.
Bedenke: Du wirst wahrscheinlich viel werkeln und spielen, dabei kann deine Kleidung schmutzig werden oder kaputt gehen.

Bringe ausreichend Brotzeit und ggf. zusätzliche Getränke (kein Glas) mit, da wir während der Kindolstadt KEIN Mittagessen stellen. Idealerweise bringst du dein Essen und deine Getränke in einem Mehrwegbehälter mit. UNSER ZIEL ist es eine NACHHALTIGE Kindolstadt zu gestalten.
Bitte nimm nur das Nötigste mit (Brotzeit) und lass deine Wertsachen (u.a. Handys!) zuhause, da wir sonst keine Kontrolle über die gewünschten Fotoeinwilligungen und möglichen Diebstahl haben.

KINDOLSTADT

7:30 Uhr

Kinder der Frühbetreuung dürfen auf das Kindolstadt Gelände. Dort frühstückst du und wirst bis 9 Uhr betreut.

9 Uhr

ÖFFNUNG von Kindolstadt für alle angemeldeten Kinder. Mit deinem Einwohner-Pass bist du offizielle(r) Bewohner:in und kannst dir am Arbeitsamt einen Job suchen und ihn ausführen.

9:01-15:59 Uhr

Du kannst dir jederzeit eine neue Arbeit beim Arbeitsamt suchen. Vergiss nicht: Nur für eine vollständig geleistete Arbeitseinheit erhältst du einen Lohn.

Was du mit deinem verdienten Geld machst ist dir überlassen. Du kannst es z.B. im Verkaufsladen/Kiosk ausgeben oder dein Geld in anderen Freizeitspaß investieren.

Deine Mittagspause kannst du selbst bestimmen. Hier kannst du dein mitgebrachtes Essen verputzen oder du schaust im Restaurant, manchmal haben die dort auch was für dich.

Im Notfall: Sind an allen Ständen ehrenamtliche Mitarbeiter:innen. Es gibt auch ein Erste-Hilfe-Team mit einer erfahrenen Rotes-Kreuz-Mitarbeiterin. Du kannst auch zum zentralen Infopoint gehen, dort sind alle deine Notfallkontakte und weitere Daten hinterlegt.

16 Uhr

Dein Tag in der Kindolstadt ist rum, vorher darfst du das Gelände nicht verlassen. Falls du das Gelände früher verlassen musst, muss dich eine erwachsene Person (Eltern oder Berechtigte) direkt am Ein- bzw. Ausgang der Kindolstadt abholen.

Ende

 

INFO Montage sind besondere Tage in der Kindolstadt, hier musst du ein bisschen Geduld mitbringen. Du und die meisten anderen Kinder lernen die neue Stadt erstmal kennenlernen, erhalten Ihre Unterlagen und füllen diese aus. Bitte plane ein, dass der Eintritt, die Arbeitsuche und der Arbeitseinstieg an diesem Tag länger dauern können.